• Wie AKK die Grenze entdeckte

    Nur neun Wochen nach dem Rückzug Merkels überwindet die neue Parteivorsitzende die Flüchtlingspolitik ihrer Vorgängerin. Nachdem Anhänger des Merkel-Kurses still und leise die alte Linie durchdrücken wollen, spricht Annegret Kramp-Karrenbauer hinter den Kulissen ein Machtwort: für die Möglichkeit einer Grenzschließung.

  • Die Grenze bleibt offen

    Die “Obergrenze” wurde in der Flüchtlingskrise erfunden und zum Kampfbegriff. Geblieben ist davon aber nur eine Worthülle. Von umfassenden Zurückweisungen will kaum noch jemand etwas wissen – auch Horst Seehofer nicht. Die Geschichte einer Täuschung.

  • Kein Konzept für Grenzschließung

    Dürfen Asylsuchende direkt an der Grenze abgewiesen werden? Die rechtlichen Erwägungen der Bundesregierung im Krisenjahr 2015 über eine mögliche Grenzschließung gingen „nicht über ein Notizstadium“ hinaus.  

  • Auf der falschen Seite

    Wer sich in der Region mit Zwiebeltürmen und saftigen Grashügeln umschaut, der erfährt, wie die deutschen Behörden den Flüchtlingsstrom in Bayern kanalisiert haben. Eine Reportage.