• Merkel und die Schattenmänner

    Die Kanzlerin hält die Geheimdienstchefs traditionell auf Abstand. Seit der Flüchtlingskrise nehmen ihr das dort viele übel. Tatsächlich hat sich das Verhältnis zwischen Kanzleramt und Sicherheitsbehörden seitdem auf besondere Weise abgekühlt.

  • Das BND-Geheimnis

    Ausgerechnet ein BND-Mitarbeiter hat die NSA-Aufklärung behindert. Ausgerechnet dieser Mann spielte zudem eine Rolle im größten Spionagefall seit der Wiedervereinigung. Hat Russland das Gremium torpediert?  

  • Sind Ausländer vogelfrei?

    Deutsche sind als Ausspähsubjekte tabu für den Bundesnachrichtendienst. Dagegen fehlt eine klare gesetzliche Grundlage für das Ausspionieren von Ausländern im Ausland. Jetzt droht dem Dienst eine Weltpremiere.

  • Die NSA wollte alles

    Wie groß sind die Begehrlichkeiten der NSA? Wir haben herausgefunden, wo für Deutschland eine Grenze bei der Kooperation lag: 2008 lehnte Berlin den Wunsch ab, in Frankfurt ungehindert einen Internetknoten anzuzapfen.

  • Einstürzende Brandmauern

    Die Kanzlerin hat die Nachrichtendienste immer so weit wie möglich von sich weg gehalten. Nun kommt Merkel die NSA-Affäre doch noch gefährlich nahe. Wir analysieren, wie die eingezogenen Brandmauern, eine nach der anderen versagen.  

  • Making of: Fast ein Scoop

    Es ist auch im Journalismus sehr wichtig, der Erste zu sein. Vor den Kollegen einen Skandal enthüllen, gleich zu Beginn den Finger auf etwas Brisantes zeigen. Reporter ärgern sich, wenn sie nur Zweite sind. Vor ein paar Wochen gelang dem Team von Süddeutscher Zeitung und NDR ein Scoop: Die Kollegen meldeten am späten Freitagvormittag, dass… Continue Reading

  • Beifang einer Agentenaffäre

    Die Kanzlerin verkündete, das Abhören von Freunden “geht gar nicht”. Weil der BND dies nun getan hat, wirkt die Aufregung der Regierung geheuchelt. Eine Analyse.  

  • Der Spion, der uns liebte

    Ein BND-Mitarbeiter – 31 Jahre, seit neun Jahren im Dienst – soll für die USA spioniert haben. Dabei sind unter befreundeten Geheimdiensten feindliche Anwerbungen tabu.