Über mich

Manuel Bewarder, Journalist, Berlin, Oktober 2021

Ich bin der Leitende Investigativ-Reporter bei WELT und WELT AM SONNTAG. Mir geht es darum, wichtige Informationen zu veröffentlichen und Missstände aufzudecken oder einzuordnen.

Ich plane, koordiniere und veröffentliche kurze Nachrichten sowie langfristige Recherchen. Ich beschäftige mich vor allem mit den Bereichen Politik, Sicherheit und Migration. Immer wichtiger wird dabei die Frage, wie wir im Journalismus zusammen mit dem Publikum arbeiten können: Wie können wir Buchstaben, Video und Audio kombinieren, um neue Recherche- und Darstellungswege auszuprobieren und zu etablieren?

Zuvor war ich vier Jahre für die Organisation und die Arbeit der 15 Mitglieder des Teams Investigation & Reportage verantwortlich, zunächst als stellvertretender und dann als Ressortleiter. Bis dahin hatte ich als Innenpolitik-Redakteur vor allem auf das Bundesinnenministerium und die SPD geblickt.

Als Arbeiterkind bin ich sehr dankbar, dass ich in Leipzig und in Berlin an der Humboldt-Universität (Lehramt – Geographie, Deutsch) studieren durfte. Nach dem Staatsexamen zog ich als Fulbright-Stipendiat in die USA, um in Washington D.C. einen Master-Studiengang Journalismus zu absolvieren. 

Geboren bin ich in Holstein. Heute lebe ich mit meiner Familie in Berlin.

Die Fotos auf dieser Website hat der wunderbare René Zieger gemacht. Weitere Artikel, TV-Studiogespräche und Videos von mir gibt es auf meiner Autorenseite bei welt.de