• Babylon BAMF

    Die wichtigste Flüchtlingsbehörde hat ein Eigenleben entwickelt. Während der Öffentlichkeit eine Erfolgsgeschichte verkauft wird, herrscht intern das Chaos. Noch immer weiß man nicht genau, wer eigentlich einreist. Das Unvermögen wird jedoch verschleiert. Sicherheit wird simuliert. Ein Report aus dem Innenleben der Behörde.

  • Der Feind in meinem Amt

    Tausende Mitarbeiter beim Bundesamt für Flüchtlinge haben Zugriff auf sensible Informationen von Asylbewerbern. Kontrollen von Abrufen aber sind kaum möglich. Experten warnen vor einem Einfallstor für Spionage.

  • Der Poker um den Familiennachzug

    Der Familiennachzug hat sich zu einem der heikelsten Punkte bei den Sondierungen entwickelt. Der CDU fällt vor die Füße, dass sie diese Option selbst erst vor kurzem schuf. Andere wiederum pokern mit falschen Zahlen.

  • Die Krise einer Kanzlerschaft

    Kein Thema hat die Kanzlerschaft von Angela Merkel zuletzt so bestimmt wie die Flüchtlingskrise. Wo liegen die Ursachen? Was ist genau passiert? Und warum verschwindet das Thema nicht? Ein Report.

  • Die tödliche Route

    Die Massen-Flucht über die Balkanroute ist zwar Geschichte. Doch aus Afrika kommen weiterhin Tausende Menschen. Die Kontrolle der Außengrenzen misslingt. Es gibt noch immer keine europäische Migrationspolitik.  

  • Nicht ganz dicht

    Von der Öffentlichkeit weniger beachtet schlagen sich im Monat offenbar Tausende über die Türkei und den Balkan durch. Auch wenn das EU-Türkei-Abkommen hält: Die Balkanroute ist noch immer nicht ganz dicht. Für die Migranten wird es dabei immer gefährlicher.

  • Die frisierte Asylmaschine

    Der Fall des Offiziers Franco A., der als Syrer durchging, wirft ein grelles Licht auf Deutschlands wichtigste Asylbehörde. Er macht deutlich, dass im Bamf seit dem Krisenjahr 2015 Tempo vor Gründlichkeit geht. Chronik der Hilflosigkeit eines überforderten Amtes.    

  • Syrer sollen Familie nachholen dürfen

    Mit Martin Schulz soll die SPD in der Flüchtlingspolitik nach links rücken: Die Partei will jetzt die Beschränkung des Familiennachzugs für Syrer aufheben – und geht damit auf Konfrontationskurs zur Union.  

  • Das neue Tor nach Deutschland

    “Unkontrollierte Abreisen“ aus der Schweiz haben sich seit Anfang 2016 verdoppelt. Bis September waren es fast 6000. Das Ziel vieler Flüchtlinge: Deutschland. Ein Report.

  • Falsche Syrer täuschen Herkunft vor

    Ein internes Frontex-Papier zeigt: Das Vortäuschen der syrischen Nationalität durch Migranten ist weit verbreitet. 2015 taten das zum Beispiel 40 Prozent aller über Griechenland eingereisten Marokkaner.    

  • Wer kriegt die Kurve?

    Immer weniger Flüchtlinge kommen. Aber wer hat das erreicht? Die Kanzlerin feiert ihr Abkommen mit der Türkei. CSU-Chef Seehofer lobt den Stacheldraht auf der Balkanroute. Mit Grafiken und Zahlen ringen beide um den mathematischen Beweis, wessen Flüchtlingskurs richtig war. Wir zeigen: Seehofer trickst. Merkel aber noch mehr.