• Babylon BAMF

    Die wichtigste Flüchtlingsbehörde hat ein Eigenleben entwickelt. Während der Öffentlichkeit eine Erfolgsgeschichte verkauft wird, herrscht intern das Chaos. Noch immer weiß man nicht genau, wer eigentlich einreist. Das Unvermögen wird jedoch verschleiert. Sicherheit wird simuliert. Ein Report aus dem Innenleben der Behörde.

  • Air Asyl

    Die Grenzen entlang der Balkanroute werden strenger überwacht – mittlerweile ist daher fast jeder dritte Asylsuchende auf dem Weg nach Deutschland in ein Flugzeug gestiegen. Viele fliegen zunächst in ein anderes Land und kommen über die grüne Grenze in die Bundesrepublik.

  • Trumps Bruchlandung

    Wenn ein US-Präsident neue Anti-Terror-Maßnahmen vorschlägt, dann nickt Europa sie gewöhnlich ab. Nicht so, als Donald Trump Laptops im Handgepäck verbieten wollte. Schließlich war es insbesondere eine Beamtin aus Deutschland, die Trumps Plan durchkreuzte. Eine Rekonstruktion

  • Die frisierte Asylmaschine

    Der Fall des Offiziers Franco A., der als Syrer durchging, wirft ein grelles Licht auf Deutschlands wichtigste Asylbehörde. Er macht deutlich, dass im Bamf seit dem Krisenjahr 2015 Tempo vor Gründlichkeit geht. Chronik der Hilflosigkeit eines überforderten Amtes.    

  • Auf der falschen Seite

    Wer sich in der Region mit Zwiebeltürmen und saftigen Grashügeln umschaut, der erfährt, wie die deutschen Behörden den Flüchtlingsstrom in Bayern kanalisiert haben. Eine Reportage.  

  • Prügelknaben der Nation

    Polizisten, Feuerwehrleute und Sanitäter sollten Helden des Alltags sein. Doch Anfeindungen, Beleidigungen und Gewalt gegen Rettungskräfte nehmen zu.

  • Dr. No

    Vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf bekommt die Ex-Ministerin Annette Schavan ihren Doktortitel nicht zurück – dafür aber eine deutliche Abfuhr. Ein Ortstermin.

  • Eine Partei, zwei Fraktionen

    Die Berliner Piraten-Fraktion wählt einen neuen Vorstand – und der Sieger steht schon im Vorfeld fest. Ein Ortstermin bei einer Partei, die erwachsen wird. Sich über den Weg aber zerstreiten könnte. Hier

  • Die Wulffs von nebenan

    Unser Beitrag zum Amtsjubiläum des Bundespräsidenten: Wie sich ein Politiker an der Schreibung seines Lebenslaufes beteiligt. Und ein bisschen weglässt. In diesem Fall: Christian Wulff.

  • Die Comeback-Kohle

    Braunkohle ist eine Gewinnerin des Atomausstiegs. Und plötzlich sind wieder Dörfer vom Tagebau bedroht – auch die Grabstätte des Philosophen Friedrich Nietzsche. Ein Tag im braunen Gold. (Der Artikel steht hier)  

  • Jäger auf Knopfdruck

    Nachts, im Chat, der erste Kontakt, irgendwann: ein Treffen. Vier Stunden lang. Sie zerlegen Promotionsarbeiten und spüren Plagiate auf, versetzen viele Doktoren in Angst. Doch wer steckt hinter GuttenPlag und VroniPlag? (Artikel steht hier)

  • Aus dem Nichts, ins Herz

    Während die DDR irgendwann ganz schnell weg war, steht die Allee der Kosmonauten noch immer. Fast sechs Kilometer lang, links und rechts Wohnmaschinen aus Beton. Eigentlich eine Museumsstraße. Doch die Menschen hier müssen ihr Glück in der heutigen Welt suchen. Eine Reportage zwischen Plattenbauten.

  • Die Orakel der Nation

    Unser Titelthema zu den Landtagswahlen: “Ihre Zahlen sind für Politiker wie eine Droge: Demoskopen können Wahlen entscheiden. Das Superwahljahr 2011 ist für die Meinungsindustrie eine Bewährungsprobe – ihre Glaubwürdigkeit steht auf dem Spiel” Weiterlesen

  • Retired Soil

    Eine Einleitung für den bald erscheinenden Foto-Band meines ehemaligen Mitbewohners René Zieger über den Braunkohleabbau  (hier geht’s zu vielen der Fotos): Langsam frisst das rot-rostige Schaufelrad den ostdeutschen Boden auf. Stück für Stück. Kein krachendes Geräusch, das hier an der Kante zum Abgrund das gewaltige Schauspiel betont. Nur das stete Quietschen und Summen der Maschine… Continue Reading

  • Die Schule der Obdachlosen

    Minus 15 Grad. Wer bei diesen Temperaturen draußen übernachtet, kämpft mit dem Tod. Deshalb strömen die Obdachlosen in Berlins Notunterkünfte. Meine Nacht mit Tomasz, Asterix und Obelix.